AGB

1. ALLGEMEINES

Für sämtliche Bestellungen gelten nachstehende Lieferservice-Bedingungen zwischen uns und dem Verbraucher. Diese Bedingungen sind auf der Website der Firma Lehmüse einsehbar. Die Lieferservice-Bedingungen gelten durch jede Form der Bestellung und spätestens mit Entgegennahme der Ware als anerkannt.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

Etwaig von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Vertragsbedingungen des Verbrauchers haben auch dann keine Gültigkeit, wenn Lehmüse in Kenntnis dieser abweichenden Bedingungen das Rechtsgeschäft ausführt.

2. VERTRAGSSCHLUSS

Die in den Flyern, auf Facebook, Instagram und auf der Website von Lehmüse enthaltenen Offerten stellen eine Aufforderung an den Verbraucher dar, durch Bestellung ein konkretes Kaufangebot (Bestellung) zu unterbreiten.

Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Verbraucher verbindlich, die bestellte Ware zu dem im Aushang, im Flyer bzw. auf der Website genannten Preis erwerben zu wollen. Lehmüse ist berechtigt, die Annahme dieses Vertragsangebotes entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware anzunehmen.

Bestellt der Verbraucher die Ware auf elektronischem Weg, bestätigt Lehmüse die Bestellung unverzüglich. Die Bestätigung des Zugangs einer Bestellung stellt dabei jedoch noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar, kann jedoch mit der Annahmeerklärung verbunden werden. Der Vertragstext der Bestellung auf elektronischem Weg wird von Lehmüse mit den vom Verbraucher bei Bestellung genannten persönlichen Daten gespeichert.

Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf Instagram, Facebook, Flyer beziehungsweise auf der Website oder sonstigen Produktdarstellungen ist Lehmüse zur konkreten Preisberechnung berechtigt. Der Verbraucher hat in diesem Fall ein uneingeschränktes Rücktrittsrecht vom Liefervertrag.

Die in Flyern, auf Facebook, auf Instagram, beziehungsweise auf der Website oder sonstigen Produktdarstellungen von Lehmüse wiedergegebenen Bilder sind symbolisch; die Waren können in Ausführung, Gestaltung und Farbe abweichen. Da es sich um Naturprodukte handelt, sind Schwankungen bei Größe, Aussehen und Geschmack/Geruch normal und unvermeidlich. Die Qualität der Ware/Produkte ist im Rahmen des Lehmüse-Service jedoch stets gewährleistet.

Bestellungen des Verbrauchers können online, per eMail, schriftliche oder telefonisch auf Grundlage dieser Lieferbedingungen aufgegeben. Telefonisch ist Lehmüse innerhalb der Geschäftszeiten zu erreichen.

Die Verbraucherbestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs und der dafür vorgesehenen Zeitfenster während der Geschäftszeiten bearbeitet, soweit nicht betriebliche Erfordernisse eine abweichende Handhabung erfordern.

Der Mindestbestellwert und die Lieferkosten ergeben sich aus dem Flyer, Instagram, Facebook und dem Internet-Bestellformular.

3. LIEFERUNG

Der Service von Lehmüse richtet sich nach einer Mindestbestellmenge, um so wenig wie möglich Lebensmittel zu verschwenden.

Die Lieferung durch Lehmüse erfolgt schnellstmöglich. Sämtliche Angaben über die Lieferfrist und/oder einen Lieferzeitpunkt, einschließlich etwaiger Lieferzeitenprognosen sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise Lieferfrist und/oder Lieferzeitpunkt seitens Lehmüse ausdrücklich und schriftlich zugesagt wurden. Dies gilt auch für Terminbestellungen des Verbrauchers, deren Verbindlichkeit ausdrücklich und schriftlich durch Lehmüse zugesagt werden muss.

Die Lieferung erfolgt ausschließlich innerhalb des auf der Homepage veröffentlichen Liefergebietes, es sei denn, Lehmüse sagt eine Lieferung außerhalb dieses Liefergebietes ausdrücklich und schriftlich gegen Entrichtung einer vorab mitgeteilten Extragebühr zu.

Die in den Flyern, den Sozialen Medien beziehungsweise auf der Website von Lehmüse genannten Preise sind Bruttopreise und verstehen sich zzgl. möglicher Liefergebühren.

Die Kaufpreiszahlung erfolgt online zum Bestellzeitpunkt.

Sollten bei Auslieferung Verbraucher zum vereinbarten beziehungsweise voraussichtlichen Liefertermin nicht angetroffen werden, behält sich Lehmüse vor, eine Aufwandsentschädigung zu berechnen. Dieses Recht zur Berechnung einer Aufwandsentschädigung besteht auch, wenn eine Auslieferung aus Gründen scheitert, die im Verantwortungsbereich des Verbrauchers liegen (Beispiel: defekte Türklingel). Die Höhe der Aufwandsentschädigung entspricht dem Brutto-Bestellwert.

4. EIGENTUMSVORBEHALT

Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung im Eigentum von Lehmüse.

5. MÄNGELHAFTUNG

Lehmüse übernimmt keine Beschaffenheitsgarantie oder sonstige Garantien.

Der Verbraucher wird die Ware bei Übergabe auf äußere Beschädigungen und offensichtliche Fehler überprüfen und gegebenenfalls sofort reklamieren. Sollten während des Transportes Schäden und/oder Verluste auftreten, wird der Fahrer den Verbraucher direkt und unverzüglich unter gleichzeitiger Mitteilung an Lehmüse informieren.

Ist die gelieferte Ware mangelhaft, kann der Verbraucher Nacherfüllung durch Ersatzlieferung verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Verbraucher bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Kaufvertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen. Bei einer Teil-Lieferung steht dem Verbraucher auch eine Teil-Rückerstattung zu. Bei einem Teil-Rücktritt ist die Rechnung um den Preis für die nicht gelieferte Ware zu kürzen.

Weitergehende Ansprüche des Verbrauchers gleich aus welchen Rechtsgründen sind ausgeschlossen, soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt.

Lehmüse haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere ist eine Haftung von Lehmüse für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Verbrauchers ausgeschlossen.

Soweit die Haftung von Lehmüse ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen von Lehmüse.

Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden (Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit) vorliegt. Die Haftungsbeschränkung gilt auch dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus den §§ 1 und 4 Produkthaftungsgesetz besitzt.

Verletzt Lehmüse eine vertragswesentliche Pflicht fahrlässig, ist die Ersatzpflicht von Lehmüse auf den typischerweise bei Geschäften der fraglichen Art entstehenden Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf oder die Lehmüse dem Vertragspartner nach dem Vertragsinhalt gerade zu gewähren hat.

6. DATENSCHUTZ/JUGENDSCHUTZ

Die gespeicherten Verbraucherdaten beinhalten den Namen, die Anschrift mit der dazugehörigen Postleitzahl, die Telefonnummer, die Firma sowie die vom Verbraucher bekannt gegebene E-Mail-Adresse.

Der Verbraucher erklärt mit der Warenbestellung sein Einverständnis, dass die von Lehmüse gespeicherten Verbraucherdaten innerhalb des Lehmüse-Service intern verarbeitet und zum Zwecke der Marktanalyse und personalisierten Werbung den hieran beteiligten Unternehmen übermittelt werden. Sie können dieser Verwendung Ihrer Daten widersprechen. Für Widerspruch bitten wir um eine E-Mail an: info@lehmuese.de

Lehmüse wird das Jugendschutzgesetz berücksichtigen. Der Verbraucher ist verpflichtet, bei der Bestellung von dem Jugendschutzgesetz unterfallenden Waren den entsprechenden Altersnachweis zu führen.

7. EXTERNE LINKS, HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Lehmüse übernimmt keine Haftung für die mit ihrer Homepage/Website verlinkten Seiten. Für sämtliche Inhalte, Angaben und Hinweise, die auf den durch Links auf der Homepage/Website von Lehmüse erreichbaren Internetseiten enthalten sind, sind ausschließlich die Betreiber beziehungsweise Inhaber dieser Internetseiten verantwortlich. Dies gilt auch für alle Dienste, Versprechungen und alle sonstigen Möglichkeiten, die dort genutzt werden können.

8. ANWENDBARES RECHT

Sämtliche mit Lehmüse geführten Rechtsbeziehungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

9. ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung ist unser Geschäftssitz, wenn der Verbraucher Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

10. REGELUNGSLÜCKE

Haben sich die Vertragsparteien bei einem Vertrag, den beide Seiten als geschlossen ansehen, über einen Punkt, über den eine Vereinbarung getroffen werden sollte, tatsächlich nicht geeinigt, so ist Lehmüse unter Berücksichtigung und in Ergänzung der getroffenen Vereinbarungen berechtigt, die Regelungslücke unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen nach billigem Ermessen zu schließen.

11. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sind oder werden einzelne Bestimmungen des jeweiligen Vertrages unwirksam, so berührt es die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen nicht. Die Parteien sind verpflichtet, die nichtige oder unwirksame Bestimmung durch eine solche wirksame zu ersetzen, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der nichtigen oder unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.